Optimat gesunde Äste

Optimat C+ – Option „Gesunde Asterkennung“

Gesunde Äste sind aufgrund ihres geringen Kontrastes für automatische Prüfsysteme in der Regel "unsichtbar". Die Option "Gesunde Asterkennung" erfasst auch bei Arbeitsgeschwindigkeiten von über 230 m/min gesunde Aststrukturen automatisch.

Die Option basiert auf einem Laser-Messverfahren, das den Tracheid-Effekt ausnutzt. Gesunde Äste ab 5 mm sowie Flügeläste ab 10 mm Durchmesser werden zuverlässig detektiert und bei der weiteren Verarbeitung berücksichtigt.

Das Modul beinhaltet einen zusätzlichen Laser und eine Kamera, die auf einer gemeinsamen Plattform in die Aufnahmestation integriert werden.

Die Ergebnisse werden in einer eigenen Auswertung parallel zur Standarderkennung ermittelt und zusammen mit den übrigen Prüfdaten zur Qualitätsbestimmung herangezogen.